Einfeldsporthalle Haselbach

Neubau einer Einfeldsporthalle mit Zwischenbau in Haselbach 

Für die Gründung des Bauvorhabens wurde eine Bodenstabilisierung mit Verdrängungssäulen nach dem CSV-Verfahren gewählt.

Die Gründung erfolgte über Einzel- und Streifenfundamente sowie tragende Bodenplatten.

Unter der Bodenplatte erfolgte ein Bodenaustausch; Gründungstiefe: 1,40 m unter EG-FOK bzw. 0,70 m unter den Bodenplatten.

Außenwände: Mauerwerk nach DIN 1053, Druckfestigkeitsklasse 8, Rohdichtkl. 0,65, Holztafel-Außenwandelemente

Innenwände: Mauerwerk nach DIN 1053, Druckfestigkeitsklasse 10, Rohdichtkl. 1,0, Stahlbetonwände d: 24 cm.

Im Bereich der Turnhalle sind die Stahlbetonstützen als Fertigteilstützen ausgeführt worden.

Die Decke für die Galerie wurde mit Stahlbeton erstellt.

Die Dachkonstruktion der Einfachsporthalle wurde mit Dachbinder aus Brettschichtholz und Holz-tafel-Dachelemente verwirklicht.

 Rohbauarbeiten:

 Auftraggeber:

Gemeinde Haselbach,

Verwaltungsgemeinschaft Mitterfels

 Ausführungszeitraum

Jahr 2018

 Bebaute Fläche:

1.297 m²

 Umbauter Raum:

8.245 m³
»Zurück zur Übersicht